Kaufen und Mieten Sie einen Bautrockner?

By | August 12, 2019

Die Wahl zwischen Kaufen und Mieten fällt für einen Bautrockner meist recht eindeutig aus

Es gibt einige Geräte und elektrische Werkzeuge bei Bauvorhaben und Sanierungen, die für Bauherren, die selbst tatkräftig mit anpacken auch später noch häufiger verwendet werden. Ein Bautrockner ist in diesem Zusammenhang jedoch keinesfalls mit einer elektrischen Bohrmaschine vergleichbar. Menschen, die nicht in einem permanenten Überflutungsgebiet wohnen oder durch Pfusch am Bau des Öfteren mit defekten Rohren zu kämpfen haben, werden dagegen den Bautrockner nach den erforderlichen Arbeiten nicht länger benötigen. Aus diesem Grund ist es ratsam sich bereits im Vorfeld über die wahrscheinliche Dauer der Nutzung und den Kosten der regionalen Anbieter von Mietgeräten Gedanken zu machen. Im Vergleich zu den Preisen für den Neukauf wird schnell deutlich, wie groß die Ersparnis ausfällt. Faktoren, wie der Stromverbrauch sollten dagegen nicht berücksichtigt werden, da diese Folgekosten sowohl für gemietete als auch eigene Bautrockner anfallen.

Gemietete Bautrockner sind trotz des Gebrauchs neuen Angeboten nicht unterlegen

Free-Photos / Pixabay

Bautrockner, die zur Miete angeboten werden fallen keinesfalls in die Kategorie „Second Hand“. Obwohl die Geräte schon auf anderen Baustellen zum Einsatz gekommen sind, bedeutet dies nicht, dass die Mieter mit einer geringeren Leistung rechnen müssen. Seriöse Anbieter achten darauf die Bautrockner nach jeder Vermietung sowie vor der Abgabe an neue Kunden zu überprüfen. Mängel werden dadurch schneller bemerkt, sodass die Mieter sich zu 100 % auf die Qualität der erhaltenen Bautrockner verlassen können. Sollte ein Defekt auftreten, der nicht durch eine unsachgemäße Nutzung verursacht wurde, sind die Vermieter in der Regel sehr kulant und bieten den Kunden entweder eine kostenlose Reparatur oder ein Ersatzgerät an. Die Vorstellung nur mit einem neuen Bautrockner die gewünschten schnellen Ergebnisse zu erzielen, stimmt somit nicht mit der Realität der Angebote zum Mieten überein.

Mit dem Liefer- und Abholservice lassen sich leicht weitere Kosten einsparen

Das Gewicht eines Bautrockner kann je nach Modell bis zu 50 Kilogramm oder mehr betragen. Für den Transport sind daher gleich mehrere helfende Hände sowie ein geeignetes Transportmittel erforderlich. Die eigene Organisation der Abholung beim Vermieter sowie die Rückgabe erfordert somit einen nicht zu unterschätzenden zusätzlichen Aufwand. Dieser betrifft die eigene Zeit und körperliche Kraft ebenso wie die Kosten, die durch das Mieten eines Anhängers oder Transporters entstehen. Erfahrene Vermieter von Bautrocknern ahnen diese Probleme bereits voraus und bieten den Kunden aus diesem Grund die Lieferung und Abholung als Serviceleistung an. Liegen die Kosten unter den eigenen Transportkosten, lohnt es sich dieses Angebot ebenfalls in Anspruch zu nehmen. Hier können Sie zum Thema Bautrocknung mehr erfahren.